Smalltalk    Smalltalk für Einsteiger

Smalltalk für Einsteiger


Was ist Smalltalk?

Smalltalk ist eine einfache Programmiersprache.
In dieser Sprache benutzt man zum Programmieren Begriffe unserer täglichen Umgangssprache und ordnet diesen Begriffen auch die dazugehörenden Aufgaben zu. Somit erfolgt eine praxisnahe Programmierung und präzise Zuordnung zu dem jeweiligen Produkt und es macht einfach auch Spaß, damit zu arbeiten.

Separate Aufgaben werden separaten Objekten zugeordnet, das vereinfacht die Programmierung und lässt eine vielfache Anwendung einzelner Aufgaben zu. Somit werden die Programme sehr kurz und die Anwendung wird sehr schnell.

Einen guten Einblick über die ersten Programmierbegriffe und Anfänge in der  Smalltalksprache gibt diese Übersicht von Serge Stinckwich und Damien Cassou.    "Smalltalk"

 
Aber was ist dann das Besondere an Smalltalk?

Smalltalk ist rein objektorientiert, reflexiv und implizit getypt
und vollkommen offen.
Das bedeutet, dass Smalltalk eine völlig andere Art der Programmierung ermöglicht als andere, aus prozeduralen Sprachen wie C abgeleitete, OO-Sprachen. Wer in Smalltalk programmiert, wird zu einem Teil des Systems und programmiert von innen. Eine Trennung zwischen Entwicklungsumgebung und Programm gibt es nicht - das ist ein Erlebnis, das keine andere Programmiersprache bieten kann.


Wenn Sie mehr über dieses Erlebnis erfahren wollen, lesen Sie bitte hier weiter...     -->