Prof. Dr. Uta Seewald-Heeg

Arbeitsschwerpunkte

 


  • Maschinelle Übersetzung und Postedition im Lokalisierungsprozess
  • Entwicklung einer integrierten Software-Entwicklungs- und Lokalisierungsumgebung mit dem Ziel der Qualitätsoptimierung in der Lokalisierung
  • Entwicklung einer Trainingsplattform für Lokalisierer
  • Web-TCM: Entwicklung eines Wekzeugs zur Lokalisierung und zum Content-Management von Web-Seiten.
  • XML-basiertes linguistisches Retrieval in Translation-Memory-Systemen.
  • Projekt zur maschinellen Terminologieverwaltung und Nutzung terminologischer Ressourcen für die Übersetzung“
  • Einsatz und Evaluation maschineller Übersetzungswerkzeuge, insbesondere linguistische Performanz und Qualität von Translation Memory Systemen.
  • Marktanalyse von Übersetzungssystemen mit den Sprachpaaren Französisch/Englisch, Englisch/Deutsch und Französisch/Deutsch.
  • Objektorientierte Verarbeitung morphologisch komplexer Wörter und deren Übersetzung auf der Basis eines Interlingua-Ansatzes.
  • Inhaltserschließung von Texten, insbesondere Erschließung von Kontextbedeutungen und Bedeutungsvarianten morphologisch komplexer Wörter aus Wort- und Textstrukturen anhand eines fachsprachlichen Korpus aus englischen, französischen, italienischen, spanischen und deutschen Texten.
  • Untersuchung der Sprache des Internet, Besonderheiten der fachsprachlichen Terminologie im Englischen, Deutschen und in den romanischen Sprachen.
  • Einsatz von Internetressourcen für die Übersetzertätigkeit und die Sprachdatenverarbeitung.